Männervocalensemble


Wir sind der Silcherchor Donau-Bussen.

30 erfahrene Sänger, für die Musik nicht nur Hobby, sondern Berufung ist. Klangvolle Stimmen, die mit einem breiten Repertoire an klassischer, geistlicher und moderner Musik akustische Maßstäbe setzen. Ein Auswahlchor, der in langjähriger, gemeinsamer Gesangserfahrung zu einem ausgewogenen Verhältnis aus Tenören und Bässen verschmolzen ist. Mit geschultem Gesang hat sich unser Männerchor nicht nur in der Region Gehör verschafft, sondern auch auf Bundesebene und bei Auslandsreisen bewiesen. Es ist unser Anspruch, Gesangskunst auf höchstem Niveau mit unserer musikalischen Passion zu vereinen und unseren Zuhörern so ein außergewöhnliches Klangerlebnis zu präsentieren.  

Chorleitung
Mitglieder
Senioren
Geschichte
Friedrich Silcher

Chorleitung


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Oliver Haux wurde in Biberach/Riss geboren. Der Bassist studierte zunächst Schulmusik mit Hauptfach Klavier an der Staatlichen Hochschule für Musik in Freiburg im Breisgau. Parallel dazu absolvierte er ein Gesangsstudium bei Professor Bernd Göpfert. Daran schloss sich ein Aufbaustudium im Fach Oper, das er 1998 mit Erfolg abschloss. Weiterhin belegte er Meisterkurse bei Hans Hotter, Sena Jurinac, Hans Sotin und Rudolf Piernay. Nach vollendetem Studium wurde er mit der Spielzeit 1998/99 Ensemblemitglied im Chor des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Im Jahr 2000 gehörte er zu den Preisträgern des internationalen Gesangswettbewerbs „Hilde Zadek“. Es folgten Gastengagements an verschiedenen Festivals und Theatern, wie den Antikenfestspielen in Trier, den Wernigeröder Schlossfestspielen, Theater Annaberg-Buchholz, Ulm, Augsburg, Aalto Theater Essen...

Mit der Spielzeit 2001/2002 wurde der Bassist festes Mitglied im Ensemble des Ulmer Stadttheaters und sang dort Partien seines Faches u.a. Sarastro (Zauberföte), Basilio (Barbiere), Oroveso (Norma), Ferrando (Troubadour). Seit 2006 ist er als freischaffender Opern- und Oratoriensänger tätig. Außerdem ist er Mitglied des Männervokalquartetts „Warten auf Heizmann“. In diesem Rahmen entstanden auch TV/Rundfunk- und CD-Aufnahmen. Neben seiner Konzerttätigkeit ist Oliver Haux als Gesangslehrer, sowohl privat in seiner von Ihm gegründeten Singwerkstatt, als auch als Lehrkraft an der Bruno-Frey-Musikschule, sowie an der neuen Musikschule Tritonal in Biberach, beschäftigt. Ebenso hatte er für mehrere Jahre einen Lehrauftrag an der Musikhochschule Freiburg inne. Seine Schüler gehören regelmäßig zu den Preisträgern im Wettbewerb des deutschen Musikrats “Jugend musiziert”. Musikalische Einstudierungen, wie zum Beispiel die der Musicals Jesus Christ Superstar, oder der West-Side Story, für die Jugend Kunstschule Biberach, sowie die Leitung verschiedener Chöre, namentlich des Boehringer Ingelheim-Chores Biberach, dem A-capella Männerchor Bräschdleng, Chor Coachings, wie zuletzt beim “Tag der Männerstimme” in Rottenburg/Neckar (Schwäbischer Chorverband), runden seine stimmbildnerische Tätigkeit ab. 2016 erhielt er zudem neue musikalische Impulse als Mitglied des Bayreuther Festspielchores, dem er bereits in den Jahren 2005 und 2006 angehörte.

 

Mitglieder


Tenöre

Tenor 1

Dietmar Bork

Hubert Gerster

Rudi Karnik

Norbert Mast

Joachim Rampf


 

 

 

Bild folgt

 

 

Alexander Rapp

Claus Rauscher

Josef Säle


Tenor 2

Karl Beck

Rainer Berner

Karl Ehrmann

Karl-Josef Kreutzer

 

 

 

Bild folgt

 

 

Sascha Mildenberger


Wilfried Rampf

Wolfgang Reich

Paul Hutzenlaub

 

 

 

Bild folgt

 

 

Markus Gerowski


Bässe

Bass 1

Claudio Blasizzo

Anton Eisele

Rainer Göhringer

Gerold Rechle

Bernd Reich


Jörg Seethaler

Hans-Joachim Vogel

Karl Vogel

Karl-Josef Winterhalder


Bass 2

Peter Burger

Arno Mellmann

Josef Menz

Robert Schmid

Martin Stümke


Senioren


Was machen die Sänger eines Männerchores, wenn ihnen die akive Chorarbeit zu stressig wird? Sie setzen sich zu Hause auf’s Sofa und schauen fern.

Nicht so die “Ehrensänger” des Silcherchores Donau - Bussen. Diese haben einen Seniorenclub gegründet der von Franz Kräutle gemanaget wird. Regelmäßige Treffen, Ausflüge und Bergwanderungen stehen auf ihrem Terminkalender. Selbstverständlich sind sie regelmäßig bei den Konzerten ihres Chores.

Ohne unsere Senioren wäre der Silcherchor Donau-Bussen ein Stückchen ärmer.


Unsere Geschichte


Die Laufbahn des Silcherchors begann bereits 1955.  Gegründet von vier Schweinezüchtern, wuchs der „Sauchor“ schnell zu einem stattlichen Ensemble. Ab dem Jahre 1963 wurde als „Züchterchor“ weitergesungen und der steil ansteigende Erfolgsweg nahm weiter seinen Lauf. Erste Schallplatten wurden aufgenommen und immer mehr „Nicht-Landwirte“ wurden in die Reihen des Chors aufgenommen. 

Anfang der 80er-Jahre war die Entwicklung zum Auswahlchor vollbracht und ab 1989 wurde schließlich unter dem Namen
„Silcherchor Donau-Bussen“ gesungen.
Immer wieder steigerten talentierte Dirigenten den Chor mit anspruchsvoller Literatur und damit das Niveau der Sänger. Durch gemeinsames Engagement entstand so ein Auswahlchor mit nationalem und internationalem Erfolg.

 

Heute besteht der Chor aus 33 aktiven Sängern, die alle aus dem Raum Biberach und den Nachbarkreisen kommen. Das Programm des Männerchors besteht aus regelmäßigen Konzerten und Benefizveranstaltungen. Besondere musikalische Höhepunkte waren siegreiche Wettbewerbe auf Landesebene und die damit verbundene mehrmalige Teilnahme an Bundeschor-Wettbewerben, die Mitgestaltung der „Grünen Woche“ in Berlin sowie Konzertreisen nach Irland, Ungarn, Russland, Tschechien und 2006 nach Japan. Durch die stetige Pflege des anspruchsvollen Liedguts des Namensgebers Silcher konnte 1996 außerdem der „Silcher-Preis“ für Männerchöre gewonnen werden. 

Friedrich Silcher


Der Komponist und Musiker Friedrich Silcher lebte von 1789 bis 1860 und nahm während seines Lebens eine zentrale Stellung im Musikleben Tübingens ein. Er gilt noch heute als einer der wichtigsten Protagonisten des Chorgesangs. Silcher komponierte nicht nur selbst, sondern bearbeitete auch Stücke anderer Komponisten. Die unerschöpfliche Quelle seiner Werke bereichert das Repertoire unseres Silcherchors stetig mit qualitätsreicher Literatur. Zu Silchers Ehren ist sein Liedgut ein fester Bestandteil unserer Auftritte.